Im Westen der Wannsee mit dem bekannten Strandbad als Berlins Top-Adresse bei heißen Sommertagen. Umgeben vom üppigen Wald, trennen nur die anliegenden schmalen Gewässer das Erholungsgebiet von Potsdam. Gen Osten dagegen erstrecken sich die Villenlandschaften von Lichterfelde und Steglitz, wo städtisches Treiben herrscht. Mit diesen Verlockungen ist Steglitz-Zehlendorf eine heiß begehrte Wohngegend bei gut situierten Menschen.

Die räumliche Spannweite von Steglitz-Zehlendorf ist enorm. Von den Grenzen Potsdams reicht der Bezirk bis nach Friedenau und gehört damit zu den drei größten Bezirken Berlins. Das südliche Ende vom Grunewald, der Wannsee sowie der Düppeler Forst samt Pfaueninsel zählen zu den beliebtesten Orten von Touristen und Berlinern, um sich vom regen Stadtleben zu erholen. Aber auch zum Wohnen selbst hat der Bezirk seine Reize. Hier glänzen die östlichen Ortsteile Lichterfelde und Steglitz mit ihren Villenkolonien. Gerade in Lichterfelde sind die herrschaftlichen Häuser aus dem 19. Jahrhundert noch zahlreich erhalten, ebenso wie die kleinen Alleen und gepflasterten Straßen. In dem von allen Gebieten am dichtesten besiedelten Ortsteil Steglitz fallen die Villen häufig kleiner aus und werden oftmals in mehrere Apartments unterteilt, die von Studenten bewohnt werden. Denn im nahe gelegenen Dahlem steht die Freie Universität Berlin, die aus einer Gegenbewegung zur Verfolgung systemkritischer Studenten in Ost-Berlin entstand und heute offiziell zu den fünf besten Universitäten in Deutschland zählt. Zudem ist in Steglitz das zweitgrößte Einkaufsgebiet Berlins. Entlang der Schlossstraße reihen sich verschiedene Einzelhandelsläden und mehrere Einkaufszentren aneinander.

Neben den alten Herrschaftsgebäuden bieten sowohl Steglitz als auch Lankwitz gute Wohnmöglichkeiten mit modernen Mehr- und Einfamilienhäusern. In diesen Gebieten ist der Durchschnittspreis für Immobilien ab 3.000 € pro Quadratmeter am günstigsten, während im übrigen Bezirk kaum eine Immobilie unter 4.000 € den Quadratmeter zu ergattern ist.

 

Titelbild: zettberlin/ photocase.de