Auf der Berliner Immobilienrunde am 6. Mai stellten sich neun erfolgreiche Vertriebe von Eigentumswohnungen aus ganz Deutschland dem interessierten Fachpublikum vor. Darunter solche, die Neubau-Projekte vertreiben ebenso wie solche, die Bestandswohnungen oder Denkmalschutz-Immobilien verkaufen. Zahlreiche Projektentwickler, Makler und Wohnungsprivatisierer waren vor Ort, um die Referenten zu hören und mit ihnen zu diskutieren. Als einziges Immobiliennetzwerk referierte realbest.de. Das Immobilienportal bringt Bauträger, Immobilienmakler und Käufer an einem virtuellen Tisch zusammen und bietet die Möglichkeit, online den gesamten Transaktionsprozess eines Immobilienkaufs abzuwickeln. Entsprechend groß war das Interesse an dem realbest.de-Geschäftsmodell und dem Vortrag von realbest.de Gründer und Geschäftsführer Axel Winckler.

realbest.de nutzt das gesamte Potenzial des Internets für den Vertrieb

Zwar können Verkäufer von Immobilien mittlerweile viele Kanäle nutzen. Doch oft werden diese unkoordiniert verwendet. Dies wurde auch auf der Berliner Immobilienrunde deutlich. Eine bessere Abstimmung hilft aber dabei, dass alle Beteiligten möglichst das bekommen, was sie suchen: Verkäufe, Vermittlungsprovisionen, eine neue Wohnung. Zwar nutzen die meisten Vertriebe von Wohnungen Online-Immobilienanzeigen Allerdings ist sie bloß das digitale Pendant der Printanzeige. Am Prozess der Vermittlung ändert sie kaum etwas. Noch immer sind viele Schritte notwendig, um eine Wohnung zu kaufen oder zu verkaufen. Dass eine Immobilie angesichts der mindestens fünfstelligen Investitionssummen üblicherweise nicht von heute auf morgen erworben werden kann, steht außer Frage. Aber sowohl Bauträger als auch Makler und Käufer haben nichts gegen einfachere Prozesse, um sich ihren Kernaufgaben widmen zu können. Genau für diese Prozessoptimierung muss das Internet noch viel stärker genutzt werden.

realbest.de bringt alle Beteiligten an einem virtuellen Tisch zusammen

Hier setzt realbest.de an und bringt die beteiligten Akteure, wie Bauträger, Makler, und private Verkäufer an einen virtuellen Tisch – 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche – zusammen. Für Makler gibt es besondere Vorteile. So können sie auf ein umfangreiches und exklusives Immobilien-Portfolio zugreifen und darüber hinaus die registrierten Käufer als neue Kunden gewinnen. Der eigene Kundenstamm kann mit vollem Kundenschutz und ohne weitere Umstände per Mail in das Netzwerk eingeladen werden. Bauträger und Makler können durch realbest.de ihre Reichweite um Vielfaches vergrößern. Der gesamte Vermittlungsprozess wird dadurch deutlich verschlankt. Aber auch ein erhöhtes Maß an Transparenz kann durch die permanent mögliche Abrufung der relevanten Daten und Aktivitäten gewährleistet werden.

 

Titelbild: sam7 / photocase.de