Das „West End“ ist besonders im englischen Sprachraum geprägt durch seine Bewohner: Die bürgerliche, kultivierte Oberschicht, die in prächtigen Gründerzeithäusern das westliche Zentrum einer Stadt prägt. Und was in London über die englischen Landesgrenzen hinaus bekannt ist, gilt auch für die Mainmetropole Frankfurt – wer im Frankfurter Westend wohnt, ist umgeben von großbürgerlichem Flair der Jahrhundertwende.

Der am westlichen Rande der Innenstadt gelegene Stadtteil gehört mit seinen insgesamt ca. 30.000 Einwohnern auf knapp 4 Quadratkilometern Fläche zu einer der am dichtesten besiedelten Gegenden Frankfurts. Das eigentliche Westend bildet sich aus Westend-Nord und Süd, dem nördlichen Bahnhofsviertel, Gallus, dem Messegelände sowie dem Areal rund um die Festhalle. Im allgemeinen Sprachgebrauch meint man jedoch die verkehrsberuhigten Straßenzüge rund um die Mainzer Landstraße, die heutzutage mit dem Frankfurter Bankenviertel verbunden sind. Denn hier, zwischen Beethoven-, Goethe- und Schuhmannstraße, erlebt man die architektonische Gratwanderung.

Seit das amerikanische Generalkonsulat in die Gießener Straße umgezogen ist, ist auch der „Belagerungszustand“ in unmittelbarer Nähe zum Palmengarten aufgehoben. Wenn die Geldinstitute Dienstschluss haben, vergnügt sich der Stadtteil im Rothschild- und im Grüneburgpark oder geht in gehobener Preisklasse essen. Palmen- und Botanischer Garten laden zum Bildungsbummel ein, die Universität baut sich auf dem Gelände des Poelzig-Baus den sicher schönsten Hochschul-Campus des Landes, und mit der Westendsynagoge und deren ägyptisch-assyrischen Stilzitaten verfügt das Westend auch über ein kulturelles Wahrzeichen besonderer Güte.

Teile der Messe und die Festhalle stehen ebenso auf Westend-Gelände wie – erstaunlicherweise – ein Großteil des Uni-Campus Bockenheim an der Bockenheimer Warte – und das Senckenbergmuseum mit seinen Dinosaurier-Plastiken ebenfalls. Streng genommen ist das Westend also Frankfurts Wissenschaftsstandort Nummer Eins …

 

Titelbild: madochab / photocase.de