Wer heute etwas sucht, der googelt es vornehmlich. Nicht umsonst hat der Duden das Wort „googeln“ in seinen Wortschatz aufgenommen. Höchste Zeit also, dass auch die Immobilienbranche die Vorteile der Suchmaschine für sich zu nutzen lernt. Immerhin werden 3,5 Milliarden Anfragen pro Tag gestartet, da lohnt es sich mit Google AdWords zu arbeiten und die Vorteile der Suchmaschine für die eigene Werbestrategie zu nutzen.

Google AdWords – was steckt dahinter

Es gibt schon einige Unternehmen in der Branche, die mit der Werbemöglichkeit Google AdWords arbeiten. Darunter versteht man Anzeigen, die bei einer Suchan-frage neben oder auch über der Ergebnisliste gezeigt werden. Neben einem breiten Publikum hat das Tool aber noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Man zahlt erst, wenn der Kunde auf die Anzeige klickt. Auch die Budgetplanung ist relativ simpel zu steuern. Wenn das angesetzte Tagesbudget aufgebraucht ist, wird die Anzeige nicht mehr geschaltet. Wie ein Interessent dann auf die Seite gekommen ist, lässt sich zudem mit Google Analytics nachvollziehen. Neben den gewerblichen Zielen, wie Vertrieb, Imageplanung oder Informationsverbreitung, kann Google AdWords auch für die Personal-Akquise oder jeden sonst denkbaren Zweck genutzt werden.

Eine Google Kampagne muss wohl überlegt sein

Passende Suchbegriffe – sogenannte Keywords – und die Gestaltung der Landingpage sind das wichtigste bei der Arbeit mit AdWords Kampagnen. Die Landingpage ist die Webseite, auf die der Nutzer gelangt, wenn er die Anzeige anklickt. Diese muss ansprechend gestaltet sein, damit der Interessent diese nicht gleich wieder verlässt. Daher erfordert die Planung der Kampagne einige Zeit. Auch das Keyword muss zu dem Produkt passen, sollte eine breite Nutzergruppe ansprechen, aber gleichzeitig nicht zu viel Konkurrenz haben. Wer internetaffin ist, hat zwar einen gewissen Aufwand, aber dieser hält sich in Grenzen. Für ungeübte Nutzer birgt AdWords allerdings die Gefahr nicht sehr profitabel zu sein. Deshalb gibt es dazu eine Reihe an spezialisierten Agenturen oder Immobilienportalen im Internet, die diese Aufgabe übernehmen.

 

Titelbild: Springmo / photocase.de